Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

VCD-Newsletter 4/2018 - Das erwartet Sie

Hallo ,

Weihnachten steht vor der Tür. Wir machen es uns jetzt drinnen so richtig gemütlich. Am Wochenende können wir die erste Kerze unseres Adventskranzes anzünden.

Damit rückt aber auch die Frage näher: Womit können wir unseren Lieben eine Freude machen? Haben Sie schon eine Idee für Ihre Tochter, Ihr Patenkind, den festen Freund Ihres Sohnes oder für Ihren fahrradbegeisterten Schwager? Ist es Ihnen wichtig, etwas Sinnvolles zu schenken, dem Konsumrausch zu entgehen und bitte nicht "Made in China"?

Verschenken Sie doch eine VCD-Mitgliedschaft plus gratis VCD Toolbox zur Rückeroberung der Straße.

Schon ab 30 Euro schenken Sie einem lieben Menschen für 365 Tage die Mitgliedschaft im VCD.

Zusätzlich erhalten die Beschenkten die brandneue VCD Toolbox, die sich prima unter dem Weihnachtsbaum macht – mit einem tollen Postkartenset, Aufklebern und How-to-Karten mit Anleitungen und Ideen zur Rückeroberung der Straße. Damit sind die Beschenkten bestens gerüstet, wenn es um das Thema Mobilität geht – unseren gemeinsamen Einsatz für die Verkehrswende inklusive.



Genießen Sie die Vorweihnachtszeit. Viele Grüße

Laureen Wendt
für das VCD-Team

Wir brauchen endlich saubere Luft!

Wenn Katharina Mercier zur Arbeit radelt, trägt sie eine Atemmaske, um sich vor Schadstoffen zu schützen. Besonders gefährlich ist Stickstoffdioxid, das in luftverschmutzten Städten hauptsächlich aus Dieselmotoren stammt.
Es erhöht das Risiko, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu bekommen, und führt zu chronischen Lungenkrankheiten, Husten und Asthma. So in etwa erklärte es eine Ärztin der Radfahrerin. Atemmasken für Radler*innen und Fußgänger*innen sind keine Lösung. Deutschland braucht die Verkehrswende für saubere Luft, lebenswerte Städte und den Klimaschutz.

VCD-Experte Michael Müller-Görnert im Interview zu Luftverschmutzung und Fahrverboten

In vielen Städten ist die Luft mit gesundheitsschädlichen Schadstoffen verpestet. Sie stammen vor allem aus den Abgasen von Diesel-Pkw.
Die EU-Kommission macht mit Klagen Druck auf die Bundesregierung, Grenzwerte einzuhalten. Das Bundesverwaltungsgericht hat grünes Licht für Fahrverbote in Frankfurt gegeben. Dennoch tut die Politik zu wenig für saubere Luft. VCD-Experte Michael Müller-Görnert erklärt im Interview, welche Maßnahmen nötig wären und was der VCD bereits erreicht hat.

Ein Bild zum Nachdenken und Teilen

Teilen Sie das Bild auf Facebook!

Geschichten von der Rückeroberung der Straße: Warmgefahren statt kaltgefroren

Kälteeinbruch in Berlin. Dick eingemummelt in Wintermantel, Mütze und Schal eilen die Menschen durch die Stadt, auf dem Weg zum nächsten Meeting oder noch schnell die letzten Weihnachtsgeschenke besorgen. Die vielen obdachlosen Frauen und Männer, die auf Plätzen, in Parks und unter Brücken Schutz suchen, werden von ihnen oft gar nicht mehr wahrgenommen.
Elias Dege und Frederyk Bieseke dagegen wollten nicht länger wegsehen, sondern den Obdachlosen helfen. Schon den zweiten Winter in Folge fahren die beiden mit Schlafsäcken, heißen Getränken und warmer Kleidung durch ganz Berlin – und zwar ganz umweltfreundlich und klimaneutral, auf dem Lastenrad.

»Lastenkalle«, das freie Lastenrad der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Inspiriert vom kostenlosen Lastenradverleih der fLotte Berlin und mit dem Ziel ein eigenes Lastenrad für den Campus zu beschaffen, haben Studierende der Beuth Hochschule für Technik Berlin im August 2018 damit begonnen, ein Lastenrad aus alten Fahrradteilen zu bauen.
Das Team um Simon, Paul, Tobi, Max und Faith möchte mit der Aktion auch auf den Schwund der natürlichen Ressourcen aufmerksam machen sowie die soziale Interaktion zwischen dem Campus und dem Kiez stärken.
Die Idee reichten die Studierenden bei unserem VCD Projekt »DIY. Dein Mobilitätsprojekt« ein und gewannen eine Förderung. Mit dem Gewinn von 1000,- € konnten sie Bauteile, diverses Zubehör und die Paletten für die Garage kaufen.

Mit dem Fahrrad zur Schule: „Besser für die Umwelt und für die Eltern!“

Tamara fährt jeden Tag zwei Kilometer mit dem Fahrrad zur Schule. Von März bis August hat sie mit ihrer Klasse beim VCD-Jugendprojekt »FahrRad! Fürs Klima auf Tour« mitgemacht. Seitdem radelten die Schülerinnen und Schüler der 8 d im Gymnasium in Königsbrunn (Bayern) täglich zur Schule. Sie dokumentierten, wie viele Kilometer sie mit dem Rad gefahren sind. Dann berechneten sie, wie viel CO2 sie allein dadurch einsparten, dass sie selbstständig mit dem Fahrrad zur Schule fuhren, statt als Beifahrer im Auto ihrer Eltern. Deutschlandweit machten 8.700 Jugendliche bei »FahrRad!« mit.
Besonderer Dank gilt unseren Sponsoren SIGMA SPORT sowie der AKTIONfahrRAD, die eine Umsetzung der Kampagne durch ihre finanzielle Unterstützung möglich machen.

Kerstin Haarmann ist neue VCD-Bundesvorsitzende

Ende November hat die Bundesdelegiertenversammlung des VCD einen neuen Bundesvorstand gewählt. Kerstin Haarmann übernimmt den auf zwei Jahre gewählten Vorsitz in Ehrenamtsfunktion von Wasilis von Rauch, der nicht mehr kandidierte.
Neu gewählt in den VCD-Bundesvorstand wurden zudem Katja Diehl aus Hamburg, Stefan Bajohr aus Düsseldorf und Jürgen Walter aus Dortmund. Im Amt bestätigt wurden Ingrid Ahrens, Thomas Mager und Matthias Kurzeck.
 

Folgen Sie uns in den Sozialen Medien

Sie erhalten diese E-Mail, da Sie mit unknown@noemail.com in unserem Verteiler sind.
Wenn Sie keine E-Mails mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier zum abmelden.

Bildnachweise
Titelbild: VCD/Alisa Raudszus
Saubere Luft: Marcus Gloger
VCD-Experte Michael Müller-Görnert: Andreas Labes
Warmgefahren: Wibke Reckzeh
Lastenkalle: Roman Süsin
Mit dem Fahrrad zur Schule: privat
VCD-Bundesvorstand: Almut Gaude

 

VCD e.V.
Kommunikationsreferat
Wallstraße 58
10179 Berlin
Deutschland

0302803510
newsletter@vcd.org
www.vcd.org